Donnerstag, 21. März 2019

Ein Tag im Leben eines Auswanderers

Wenn ich in meine alte Heimat in den Urlaub fahre, werde ich des öfteren gefragt was ich in Thailand den ganzen Tag so mache.
Gerne möchte ich Euch zeigen wie einer meiner Tage als Thailand-Auswanderer auf dem Lande aussehen kann.


Der Tag beginnt

Mein Tag beginnt in der Regel zwischen 6 und 7 Uhr morgens. Als erstes werden unsere Hunde Jo und Sinto....






....und die Seidenhühner versorgt.




Danach werden noch die Fische in unserem kleinen Teich mit Futter versorgt. Zur Zeit haben wir Wander-Welse, Buntbarsche und ein paar Silber-Barben im Teich.


Spaziergang am Morgen

Wann immer ich Lust habe, mache ich einen kleinen Spaziergang zum Tempel Wat Phra Klong Makham Thao. Das laufen habe ich erst durch einen lieben Gast entdeckt, welcher 3 Monate in unserem schönen Gästehaus gewohnt hat.



Wenige Meter von unserem Grundstück entfernt, warten bereits die ersten Hunde auf mich. Seit wir sie mal eine Weile mit Trockenfutter gefüttert haben, kann man problemlos an ihnen vorbeigehen.


Nach ca. 400 Metern erreiche ich einen kleinen Park, welcher direkt am Chao Phraya River liegt.


Das frühe Aufstehen lohnt sich, denn fast immer wird man mit einem wunderschönen Sonnenaufgang belohnt.




Nach wenigen Metern gelange ich zum bekannte Tempel Wat Phra Klong Makham Thao. Der Tempel befindet sich an der Mündung des Makham Thao- und am Flusslauf des Chao Phraya Rivers, außerhalb der Ortschaft Wat Sing.




Hier warten schon sehnsüchtig die Strassenhündin Sinti und ihre Freunde auf mich. Wenn Ihr mehr über das Leben von Sinti erfahren möchtet, besucht doch bitte unsere private Webseite: http://www.helpthaidogs.com.

Nachdem ich alle Hunde versorgt habe, spaziere ich wieder gemütlich nach Hause und erfreue mich der wunderschönen Fauna und Flora Thailands.


Gartenarbeit





Nach dem Frühstück geht es um ca. 8 Uhr ab in den Garten. Auf unserem 3200 m2 großen Grundstück gibt es immer viel zu tun. Nebst dem Garten und unserem Haus, muss auch das Gästehaus und das Sala in Stand gehalten werden. 

Wir haben im März 2018 ein weiteres Grundstück gekauft. Dieses Grundstück liegt direkt vor unserem Gästehaus, am schönen Makham Thao River. Hier können sich unsere Gäste zurückziehen um in Ruhe zu lesen, oder einfach nur die Seele baumeln lassen und sich entspannen.
Mehr Infos zu unserem Gästehaus findet Ihr hier: Mango Garden Guesthouse

Früchte und Gemüse

In unserem Garten wachsen mehr als 60 Bäume, dazu zählen Mango-, Jackfruit-, Pomelo-, Barbados Kirschen, Limonen-, und Feigenbäume. Auch ein kleiner Gemüse- und Kräuter Garten darf natürlich nicht fehlen.

Es wird warm im Garten

Um 11 Uhr wenn es langsam richtig warm wird, lege ich eine große Pause ein. Frisch geduscht geht es dann meistens nach Wat Sing zum shoppen. Gerne kühle ich mich dabei bei einem leckeren Eiskaffee bei Amazon ab. 


Der Computer wartet

Wenn ich nicht mit meiner Frau etwas unternehme, verbringe die Zeit von 12 Uhr bis 16 Uhr an meinem Computer. Bei drei Webseiten, einem Online-Shop und einem Blog gibt es immer etwas zu tun.

Hier noch mal meine Webseiten im Überblick.



Gäste

Wenn wir Gäste haben, wird der Tagesablauf natürlich nach den Wünschen der Gäste angepasst. Gerne begleiten wir unsere Reiseleiterin und Fahrerin bei den Ausflügen mit den Gästen. 

Mehr über unsere Ausflüge findet Ihr hier: https://bit.ly/2yzKBzQ



Hobbys

Eines meiner grössten Hobbys ist das angeln, ein Hobby welches ich erst hier in Thailand für mich entdeckt habe. Wenn ich angeln gehe, verschiebe ich sehr gerne meine Gartenarbeiten. Meistens angle ich von 6 Uhr bis 11 Uhr, oder Nachmittags ab 17 Uhr.

Dank der zahlreichen Flüsse und Seen ist unsere Region ein wahres Anglerparadies.


Am liebsten angle ich direkt vor unserem Haus am Makham Thao River. Weitere sehr schöne Angelplätze befinden sich am Chao Phraya River oder an einem der zahlreichen Baggerseen.






Mehr Infos über das angeln in Thailand, findet ihr auf unserer privaten Webseite: www.watsing.com



Meditation beim täglichen gießen

So ein großes Grundstück muss natürlich (außer bei Regenzeit) jeden Tag gegossen werden. Da wir immer noch, nur das Wasser der Gemeinde verwenden, dauert das gießen Morgens und Abends ca. 3 Stunden. 

Unser Ziel ist es aber nach Grundwasser bohren zu lassen um damit den Garten zu tränken und den Fischteich mit Grundwasser füllen zu können.
Dieses kleine Projekt verschieben wir aber immer wieder. Vielleicht klappt es ja 2020!



Der Feierabend ruft 



Auch ein Auswanderer braucht mal Feierabend. Am liebsten trinke ich meine Feierabendbiere auf unserem neuen Grundstück am Makham Thao River.



Ein weiterer Lieblingsplatz ist unsere schöne große Terrasse vor dem Haus.


Oder wenn wir Gäste haben in unserem Holz-Sala.



Was macht man Abends?

Ein bis zwei Mal die Woche besuche ich mit meiner Frau ihre Familie, welche nur 7 km von uns entfernt lebt. Ich hatte großes Glück dass ich eine so liebe Familie bekommen habe. Wir alle verstehen uns sehr gut und verbringen viele tolle Momente miteinander.

In Wat Sing kann man auch sehr gut Essen gehen. Ab und zu gehen wir in eine der zahlreichen Garküchen, oder essen ein feines Thai BBQ.

Die meisten Abende verbringen wir  in unserem schönen Haus mit unseren Hunden Jo und Sinto. 


Gute Nacht liebe Leserinnen und Leser. 

Dienstag, 27. November 2018

Thailändische Pilze

Thailändische Pilze findet man nicht nur in vielen leckeren Gerichten, sie sind auch ein wichtiger Bestandteil in der thailändischen Medizin.

In diesem Post zeige ich Euch bekannte Pilzarten welche man auch in Europa findet, aber auch weniger bekannte Arten welche nur auf dem heimischen Markt verkauft werden.

In diesem Post werdet Ihr vergeblich nach psilocybinhaltigen Pilzen, bekannt als Zauberpilze, Magic Mushrooms, oder halluzinogene Pilze suchen.



Enoki Pilz - Gemeiner Samtfußrübling - Hed Kem Tong - เห็ดเข็มทอง






Die Enoki Pilze erkennt man leicht an ihren 1 bis 2 mm großen Pilzköpfen welche einer Stecknadel gleichen. Die Fruchtkörper haben ca. 12 bis 15 cm lange Stiele. Auf den Märkten findet man meistens die weißen Zuchtpilze, welche an dunklen Orten gezüchtet werden. Die Pilze haben einen nussig süßlichen Geschmack und sind zart und knackig im Biss. 

Die wilden Pilze haben einen größeren Pilzkopf und kürzere Stiele und haben eine orange bis braune Farbe. Man findet sie jeweils als Bündel auf Bäumen.


Verwendung

Die Pilze verwendet man roh in Salaten, in Suppen, oder als Beilage zu verschiedenen Fleischgerichten.
Ich mag sie am liebsten in der Brühe des Thai BBQ - Mu kratha (Mookata)  - หมูกระทะ).


Thailändische Medizin / Gesundheit

Die Enoki Pilze enthalten Ballaststoffe, Eiweiß, sowie eine große Menge an Calcium, Eisen, Kalium, Niacin und Selen.

Er hilft bei:
  • Allergien
  • chronische Müdigkeit
  • Infektionen durch Bakterien und Viren
  • Stärkung des Immunsystem



Reisstrohpilz - Dunkelstreifiger Scheidling - Hed Fang - เห็ดฟาง






Der Pilzhut kann einen Durchmesser von 3 bis 8 cm erreichen. Der Pilz sieht aus wie ein kleiner Stein und hat die Farbe braun bis schwarz. Die Lamellen an der Unterseite haben eine weiße bis dunkelrote Farbe. Der Pilzstiel ist nicht besonders lange und wird ca. 3 bis 8 cm lang. Das Fleisch des Pilzes ist weißlich. 

Die Anzucht der Pilze erfolgt in einem Reisstroh-Substrat. Da die Pilze gerne Schatten haben muss man sie bei der Zucht unbedingt abdecken. Dazu eignen sich am besten Palmwedel, da sie sehr lange haltbar sind und für genügen Luftzufuhr sorgen.   

Die Pilze werden geerntet wenn sie noch unreif (im Ei) sind.


Verwendung

Der Geschmack der Pilze wird viele enttäuschen, da er sehr neutral ist. Deshalb verwenden die Thailänder den Reisstrohpilz auch am liebsten in scharfen Gerichten wie Salate und Suppen.

Da die Pilze sehr schnell verderben, findet man sie fast nur auf den heimischen Märkten.

Achtung: In rohem Zustand ist der Reisstrohpilz giftig!!!




Shiitake Pilz -  Parsaniapilz - Hed Hom -  เห็ดหอม 







Einer der bekanntesten Pilze in Asien ist der Shiitake. Die Pilze wachsen an Laubbäumen und haben eine hellbraun bis dunkelbraune Farbe. Der Pilzhut ist dunkel und mit vielen weißen Furchen überzogen. 

Wegen ihres fleischigen Geschmackes sind die Pilze nicht nur in Asien sehr beliebt.

Da der Shiitake sehr gut gezüchtet werden kann, sind es meistens Zuchtpilze welche auf den Märkten angeboten werden. In Asien (auch Thailand) wachsen die Pilze auch wild und schmecken noch fleischiger und besser als die Zuchtpilze.

Die Pilze werden erst dann geerntet wenn sich ihre Hüte vollständig geöffnet haben. 

Wegen der Haltbarkeit werden die Pilze außerhalb Thailands gerne getrocknet gekauft. Die getrockneten Pilze muss man vor der Verwendung einweichen und säubern.


Verwendung

Nebst dem beliebten Reisstroh Pilz wird auch der Shiitake gerne in thailändischen Suppen verwendet. Der Geschmack der Suppe wird mit den Pilzen noch intensiver.

Achtung: Nach dem Verzehr der Pilze können allergieartige Hautreaktionen entstehen, dafür verantwortlich ist dass im Pilz enthaltene Letinan. Solche Hautreaktionen treten aber sehr selten auf.


Thailändische Medizin / Gesundheit


Der Shiitake hat einen hohen Eiweißgehalt und enthält kein Fett. Des weiteren enthält er
Vitamin C und D.

Der Shiitake Pilz hilft bei:

  • Rheuma
  • zu hohem Cholesterinspiegel
  • hohem Blutdruck
  • Entzündungen
  • Tumoren
  • Magenleiden
  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühlen
  • Leberzirrhose
  • Arteriosklerose
Der häufigere Genuss von Shiitakepilzen sollte bei der Linderung der genannten Beschwerden helfen.




Judasohr - Ohrlappenpilz - Wolkenohrenpilz - Hed Hoo Noo - เห็ดหูหนู






Die Pilze wachsen an zahlreichen Baumarten wie Mango-, Kapok-, Birken-, oder Holunderbäumen. Sie kommen in fast allen Ländern der Erde vor.

Auch der Judasohr ist ein Thailand ein sehr beliebter Speisepilz.

Die Judasohren sind dunkelbraun und haben eine lappenartige, oft wie Ohrmuschel geformte Struktur. Der Geruch des Pilzes kann muffig-erdig sein, der Geschmack ist aber sehr mild. 

Der Pilz wird 3 bis 10 cm breit, das Fleisch kann eine Dicke von bis zu 2 mm erreichen. Es ist sehr zäh und elastisch, kann durch das Austrocknen aber sehr hart werden und auf ein Zehntel seiner vorherigen Größe schrumpfen. 


Verwendung

In der thailändischen Küche werden fast nur frische oder vorgequollene Judasohren verwendet. Die Pilze werden vor der Verwendung in Wasser gut gesäubert, danach werden die Stiele entfernt.

Getrocknete Judasohren quellen um ein vielfaches ihrer getrockneten Größe auf. 

Der Pilz ist sehr beliebt weil er schnell den Geschmack der Flüssigkeiten aufnimmt, in denen er gekocht wird.



Thailändische Medizin / Gesundheit


Die Speisepilze enthalten viel Magnesium, Kalium, Eisen, Vitamin B1, Phosphor und Silizium.

Judasohr hilft bei:
  • Arterioskleroseleiden 
  • zu hohem Cholesterinspiegel
  • Kreislaufproblemen
  • sie wirken entzündungshemmend
  • verbessern die Fließfähigkeit des Blutes



Shimeji Pilz - Buchenpilz - Hed Shimeji 







Der Shimeji hat seinen Ursprung in Japan. Es gibt ihn in den Farben weiß oder braun. In der Natur wächst der Shimeji Pilz auf Holz, meistens auf Buchenbäumen, weshalb er auch als Buchenpilz bekannt ist.

Die meisten Shimeji Pilze welchen man in den thailändischen Supermärkten kaufen kann, sind Zuchtpilze, welche häufig aus China stammen.

Der Shimeji hat einen kleinen runden Hut, welcher unten geöffnet ist. Der Hut ist
dunkelbraun / weiß, und die Lamellen sind braun / beige. Der Fuß des Pilzes ist weiß. Wegen der langen Haltbarkeit sind die Pilze sehr beliebt.

Der Geruch des Pilzes ist angenehm und würzig. Er hat einen milden nussartigen Geschmack, mit einer süßen Note.


Verwendung

In Asien werden die Pilze gerne für Suppen, Wok-Gerichte, oder als Beilage zu Seafood-Gerichten verwendet. Die Pilze eignen sich auch zum grillen, sei es als Beilage oder als Hauptspeise. Deshalb sind sie auch bei Vegetarier und Veganer sehr beliebt.




Austern-Seitling - Austernpilz - Hed Nang Faa -  เห็ดนางฟ้า






Der Austernpilz welcher auch Austern-Seitling genannt wird, wächst meist in dichten Büscheln. Die ausgewachsenen Fruchtkörper weisen eine muschel- bis halbkreisförmige Form auf.

Die meisten Austernpilze welche man auf den Märkten kaufen kann, wurden gezüchtet.

Der 1 bis 4 cm lange Stiel sitzt meist seitlich des Hutes. Der Hut kann einen Durchmesser von 5 bis 25 cm erreichen. Die Lamellen an der Unterseite sind weiß und stehen gedrängt.

Der Pilz hat auch weißes Fleisch welches in jungen Jahren sehr weich ist und gut riecht. Ältere Pilze werden sehr schnell zäh und riechen muffig.


Verwendung

Austernpilze findet man in der thailändischen Küche in zahlreichen Gerichten, wie das Thai Curry, Suppen, Fleischgerichte oder auch in Nudelgerichten.



Thailändische Medizin / Gesundheit

Der Austernpilz enthält:

  • Vitamin B, B1, B2, B5, B6, B7, B12  
  • Fohlsäure
  • Vitamin C und D
Der Austernpilz entspannt Muskeln, Sehnen und Gelenke. Dank dem Vitamin D fördert er die Knochenbildung und beugt Osteoporose vor.  

Eine weitere wichtige Eigenschaft ist die Senkung des Cholesterinwertes im Blut und der Leber.




Sägeblättlinge - Het khon khao - เห็ดขอนขาว




Die thailändischen Sägeblättlinge bilden meist mittelgroße bis große Fruchtkörper. Der Hut ist anfangs gewölbt, später ist er niedergedrückt mit eingesenkter Mitte. Die Hutmitte ist meist filzig und schuppig.

Die Lamellen sind weißlich bis fleischfarben oder bräunlich. Das weißliche Fleisch ist anfangs weich, wird beim trocknen aber zäh und holzig.

Die Sägeblättlinge wachsen nur wild und lassen sich nicht züchten. Wir haben das Glück dass sie in unserem Garten zahlreich wachsen.

Dieser Pilz findet man bei uns eher selten auf den Wochenmärkten. Wenn er mal angeboten wird, bezahlt man für das Kilo bis zu 300 Baht.


Verwendung

Auch dieser Pilz wird in der thailändischen Küche gerne in Suppen verwendet.



Zum Schluss

Auf den Märkten Thailands findet man natürlich noch viele weitere Pilzarten. Ich werde auch diesen Post immer wieder mit neuen Beiträgen ergänzen. Schaut doch wieder einmal vorbei!

Quellen:
- Wikipedia
- www.heilenmitpilzen.de
- www.thai-thaifood.de/

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Hühnerzucht in Thailand

Mein neues Hobby

Im Juni 2012 habe ich mir einen Traum erfüllt und angefangen Hühner zu züchten. Schon in meiner alten Heimat wollte ich Hühner züchten, musste aber aus Platzgründen darauf verzichten.

Angefangen hat es damit dass ich nach der Rückkehr aus meinen Ferien, von meinem Schwager zwei Hähne und ein Huhn geschenkt bekam. Die Hühnerrasse welche er mir schenkte heißt Shamo, welche auch als japanische Kämpfer bezeichnet werden.


Shamo-Hühner (Kurzbeschreibung)






Shamo-Hühner haben einen eckigen Körperbau und sind große, senkrecht stehende Kampfhühner. Der Hals ist sehr lang und der Rücken gerade. Die Tiere haben meistens wenig Federn. Sie haben perlfarbene Augen und einen kurzen breiten Kopf, auf welchem sich ein kleiner Kamm befindet.

Da die Tiere sehr aggressiv sind und ein großes Gewicht haben, ist es schwierig eine Brut ohne zerquetschte Eier zu haben.

Durch ihr aggressives Verhalten ist es fast unmöglich in einen bestehenden Stamm fremde Tiere zu integrieren. Auch wenn mehrere Hähne seit der Geburt miteinander lebten, kann es vorkommen dass sie sich eines Tages bis zum bitteren Ende bekämpfen. Selbst die Hennen können teilweise nicht friedlich miteinander leben und bekämpfen sich.

Quelle: Wikipedia


Unser erstes Huhn nannte ich Namtan (Zucker), und die beiden Hähne hießen Chock (Glück) und Mün! Das es nicht lange gut gehen kann wenn man zwei Männchen und nur ein Weibchen im Stall hat, wird sicher jeder Profi-Züchter bemerkt haben. Chock der ältere Hahn war auch der einzige welcher sich an der Fortpflanzung beteiligen durfte.


Daraus entstanden die drei Kücken Tick, Trick, und Track!


Hier Fotos des Kücken Tick welches als erstes schlüpfte.


Namtam mit ihren drei Jungen. Leider verstarben Trick und Track nach ein paar Wochen und so hatten wir nur noch Namtan, Tick, und die zwei Hähne! Die beiden Hähne waren inzwischen schon groß  geworden (leider keine Fotos) und so fragte mich mein Schwager ob er sie vielleicht wieder zurückhaben könnte. Ich sagte ihm dass dies kein Problem wäre, wenn er mir dafür einen neuen Hahn und eine Henne geben würde.


2013: Der neue Chef im Stall



Hier seht ihr Schompuu und Rambo der neue Chef im Gehege. Schon nach kurzer Zeit beglückte Rambo sie, und es kamen sechs gesunde Kücken zur Welt.


Schompuu mit ihrem Nachwuchs.




Hier ein paar Fotos des Hühnerstalls.



Der Nachwuchs von Schompuu und Rambo ist schon fast erwachsen.

Wie ihr seht geht es allen Tieren sehr gut, und ich hoffe das es ihnen bei uns auch gefällt. In den nächsten Wochen wird es im Gehege wieder eine Veränderung geben, denn beim letzten Nachwuchs gab es 3 Hennen und 3 Hähne. Jetzt wo sie schon fast erwachsen sind haben sie damit angefangen das Revier Rambo streitig zu machen. Vier Hähne in einem Gehege geht leider nicht gut und so werden wir uns schweren Herzens von zwei Hähnen trennen müssen, so das Rambo wieder der einzige Chef im Stall ist. Einen Hahn behalten wir zur Nachzucht. Wir werden dafür sorgen dass die Hähne ein gutes neues Zuhause finden werden.


Im Dezember 2013 habe ich das Aussengehege umgebaut. Da ich auch in Zukunft Hühner halten möchte habe ich die alten morschen Holzpfähle gegen Betonstützen ersetzt.


2014: Nachwuchs kommt

Am 19.April gab es im Hühnerstall wieder mal Nachwuchs. Da das weiße Huhn Schompuu und das graue Huhn Trudi abwechslungsweise auf den Eiern sassen, kann ich nicht sagen von wem die beiden Küken sind.Von Anfangs 7 Eiern waren nur 3 befruchtet, ein Küken lag kurz nach dem schlüpfen Tod im Nest. Den beiden anderen Küken geht es sehr gut und die beiden Hennen kümmern sich bestens um ihren Nachwuchs.

Für Schompuu war es bereits das zweite Mal dass sie uns mit Nachwuchs bescherte. Von diesem Nachwuchs (3 Hühner und 3 Hähne) haben wir nur das graue Huhn Trudi und einen Hahn behalten.

Es hat lange gedauert bis es wieder Nachwuchs gab, da die beiden Hühner immer ihre eigenen Eier fraßen! Profi-Züchter meinten dass man die Hühner schlachten muss wenn sie ihre eigen Eier fressen, doch ich wollte ihnen eine weitere Chance geben.



An Ostern 2014 geschlüpft!



Am 23.Mai 2014 gab es im Hühnerstall den nächsten Nachwuchs. In einer Woche schlüpften 6 Küken, wovon wieder ein Küken kurz nach der Geburt starb. Die glückliche Mutter heißt Namtan und ist das erste Huhn welches ich 2012 von meinem Schwager bekam.



Zwei Küken sind braun, zwei schwarz, und eines ist weiß.


2015: Schwere Entscheidung

Ende September 2015 habe ich schweren Herzens alle Hühner und den Hahn an einen Bekannten verschenkt. Der Grund war dass ich schon lange die Hühnerrasse wechseln wollte, da die sogenannten "Kampfhühner" zu wenig Eier legen.



Ein Bekannter von mir gab mir 5 weiße Legehühner (Gai Khai). Leider stellte sich erst nach 3 Monaten heraus dass alles Hähne waren. Da ich dies nicht gebrauchen konnte verschenkte ich alle Tiere an einen Bekannten.


2016: Vorläufiges Ende meiner Hühnerzucht

Da ich aus beruflichen Gründen öfters mal in meine alte Heimat fliegen musste und meine Frau mit meinem Hobby nicht viel anfangen konnte, habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen keine neuen Hühner zuzulegen.


2018: Es geht weiter

Meine Schwägerin hat anfangs Oktober 2018 von einem bekannten ein Seidenhühner-Pärchen bekommen. Als ich die Tiere gesehen hatte war es um mich geschehen, denn ich wusste dass ich die beiden haben möchte. Auch meiner Frau haben die Hühner gefallen und so stand fest dass ich wieder Hühner züchten werde.


Seidenhühner (Kurzbeschreibung)

Das Seidenhuhn ist eine Rasse des Haushuhnes. Es gibt das Japanische Seidenhuhn mit schwarzer Haut und das Siamesische Seidenhuhn mit weißer Haut. Dazu kommt noch das große Seidenhuhn und das Zwerg-Seidenhuhn.

Der genaue Ursprung der Seidenhühner ist trotz vieler Belege und Überlieferungen unklar. Man weis jedoch das Marco Polo nach seinen Reisen in die Mongolei und nach China von schwarzen Hühnern berichtete, welche ein Fell wie Katzen hätten. In anderen Aufzeichnungen wird geschrieben dass fahrende Schausteller auf Jahrmärkten die Seidenhühner als eine Kreuzung zwischen Huhn und Kaninchen vorgeführt hätten.

Aussehen

Die Seidenhühner sind kleiner als die normalen Hühner. Das besondere an den Seidenhühnern ist dass sie fünf Zehen und eine schwarzblaue Haut haben. In Thailand werden sie deshalb auch
Gai Dam = schwarze Hühner bezeichnet. Ihre Federn wirken ausgefranst und fühlen sich wie ein Fell an. Da die Federn einen weichen Schaft haben sind die Seidenhühner flugunfähig. Die männlichen Tiere haben einen Kamm welcher einer Maulbeere gleichen.

Quelle: Wikipedia



Bau eines neuen Hühnerstalls

Da ich 2016 den alten Hühnerstall abgebrochen hatte, musste ich zuerst einen neuen Stall bauen. Dieses mal wollte ich für den neuen Stall einen besseren Standort aussuchen, da der alte Stall viel zu nahe beim Grundstück unserer Nachbarn war. Sie hatten sich zwar nie über unsere Hühner beschwert, aber ich merkte dass Sie froh waren als ich den Stall abgebrochen hatte. 



Den neuen Stall wollte ich auch massiver bauen als der alte, welcher teilweise aus Holz bestand. Da ich dieses mal Seidenhühner züchte musste der Stall auch nicht mehr so groß sein. 

Wir hatten noch einen Hundezwinger welcher aus Stahl und Aluminiumprofilen bestand. Er war zwar schon 8 Jahre alt und etwas beschädigt, aber mit ein bisschen Aufwand kann man daraus etwas schönes bauen. Mit meinem Schwager habe ich den alten Hundezwinger vom Rost befreit und neu gestrichen. Dazu kam ein neues Dach und eine neue Türe. Damit die Seidenhühner von den Mücken geschützt sind, haben wir den Zwinger mit einem blauen Moskitonetz versehen. 

Der neue Stall ist so gebaut dass keine Schlangen oder andere giftigen Tiere hineingehen können.



Das Außengehege







Anfangs war das Gehege nur mit einem Maschendrahtzaun versehen, was mir aber wegen unseres Hundes zu unsicher war. Zum Glück hatte ich von unserem Hausbau noch ein paar Alu-Profile über. Daraus hat mir ein bekannter drei Zaun-Elemente gebaut.



Die neuen Mitbewohner kommen


Seidenhuhn "Manau"


 Der Chef "Leo"


  Seidenhuhn "Soda"


Zum Schluss

Ich hoffe dass sich unsere neuen Mitbewohner bei uns wohl fühlen und Sie uns einen großen Nachwuchs schenken werden. 


Sonntag, 12. August 2018

Thailändisches Einreiseformular TM.6

Weil ich schon des öfteren gefragt wurde wie das neue TM.6 Einreiseformular aussieht, habe ich mich dazu entschlossen, einen kurzen Blog-Beitrag zu diesem Thema zu schreiben. 

Da nicht alle Thailand Reisenden der englischen Sprache mächtig sind, habe ich Euch ein Muster-Formular erstellt.






Dieses Formular bekommt Ihr während des Fluges von den Flugbegleitern, um in Thailand einreisen zu dürfen. Am besten füllt Ihr das Formular bereits während des Fluges aus.

Reisende welche von einer Dauer von max. 30 Tage nach Thailand reisen, benötigen kein Visum. Achtung! Diese Regelung gilt nicht für alle Länder. Unter folgendem Link könnt Ihr sehen welche Staatsangehörigen kein Visum benötigen.

Wichtig ist auch dass Euer Pass bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist! Außerdem benötigt Ihr ein bestätigtes Weiter- oder Rückreise Ticket. 

Nach der Kontrolle bei der Immigration, wird Euch die Ausreise-Karte in den Pass getackert. Diese Karte wird bei der Ausreise von den Beamten der Immigration aus Eurem Pass entfernt. Um keine Probleme zu bekommen solltet Ihr darauf achten die Ausreise-Karte nicht zu verlieren.

Mein Tipp: Macht mit Eurem Smartphone ein paar Bilder der wichtigsten Seiten (inkl. TM.6) Eures Passes!


Ich wünsche Euch einen angenehmen Flug nach Thailand.